In etwas mehr als fünf Jahrzehnten hatte ich viele Gelegenheit, Erfahrungen zu machen, durch diverse Höhen und Tiefen zu gehen und dabei viel über mich und das Leben zu lernen.

Ich durfte Mutter zweier Söhne werden und sein. Durch die Herausforderungen des Spagats zwischen den Anforderungen im Erwerbsleben, Mutter sein, den eigenen Werten und (hohen) Ansprüchen an mich selbst und den eigenen Grenzen der Belastbarkeit, bin ich mit dem Thema Stress schon seit vielen Jahren vertraut.

Mein Interesse für Persönlichkeitsentwicklung und „Mensch sein“ zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben.

Zunächst mit dem Studium der Sozialpädagogik
/ Sozialarbeit, dass ich 1988 beendet habe. Anschließend habe ich mich 1,5
Jahre einer berufsbegleitenden Vertiefung im Bereich der Kinder- und
Jugendtherapeutik zugewandt. Nach einigen Jahren Arbeit im Jugendamt, habe ich
meine Tätigkeit im Bereich Eingliederungshilfe aufgenommen und sehr viele
Menschen mit den unterschiedlichsten Behinderungen und Herausforderungen,
kennengelernt.

Dies bewog mich im Jahr 2000 nach intensiver
Vorbereitung, die Prüfung zur Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der
Psychotherapie abzulegen. Ich wollte psychische Erkrankungen besser verstehen
können. Dieses Wissen hilft mir, Demut zu entwickeln, für das Schicksal des
Einzelnen und Dankbarkeit für meinen bisherigen Lebensweg.

Nach vielen unterschiedlichen,
berufsbegleitenden Fortbildungen, habe ich mich ab 2007 im Lebensgarten in
Steyerberg im Kommunikationstraining nach Marshall B. Rosenberg (Gewaltfreie
Kommunikation kurz GfK) ausgebildet und schnell bemerkt, dass dies eine
Lebenshaltung ist. Eine, die der ständigen Reflektion und Übung bedarf. Die
Begegnung mit der Welt der Beobachtung, Gefühle, Bedürfnisse und der Bitte, hat
eine neue Dimension des Umgangs im miteinander für mich eröffnet. 2010 habe ich
angefangen meine ersten Kommunikationstrainings zu geben. Seit einigen Jahre
gebe ich diese auch sehr gerne zusammen mit meiner Kollegin Ute Krumwiede.

Da ich gerne lerne und „wissensdurstig“ bin
und das „Mensch sein“ und die Persönlichkeitsentwicklung immer noch spannend fand,
schloss ich eine systemische Coaching Ausbildung (Christiana Mandakini Jacobsen
Bodensee) an, die ich nach 2 Jahren 2012 erfolgreich beendete.

Weil ich schon während meines Studiums erste vorsichtige Kontakte mit Körpererfahrung, Meditation und Beratung gemacht hatte, diese in vielen Seminaren und Selbsterfahrungsgruppen intensivieren und vertiefen konnte, habe ich mich 2013 mit Freude und Entschlossenheit auf den Weg der Ausbildung zur MBSR Lehrerin beim Gießener Forum (Rüdiger Standhardt und Team) gemacht, die ich im Januar 2015 zertifiziert beendete. Seit Oktober 2014 gebe ich MBSR- Kurse, Stressbewältigungs- und Achtsamkeitstrainings.

Im Frühjahr 2016 nutzte ich beim Gießener
Forum die Möglichkeit die Ausbildung zur Trainerin Achtsamkeit am Arbeitsplatz
(kurz TAA) zu absolvieren.

Im Juni 2017 ließ ich mich bei Frau Dr.
Cornelia Löhmer zur Kursleiterin in Progressiver Muskelentspannung nach
Jacobsen (kurz PME) ausbilden.

Im Januar 2018 habe ich beim
Achtsamkeitsinstitut Ruhr die MBCT Weiterbildung genutzt und auch persönlich
sehr davon profitiert.

Nach vielen Jahren unterschiedlich intensiver
Meditationspraxis- und -form, bin ich froh, dass sich seit vielen Jahren die
Achtsamkeitsmediation zuverlässig und verbindlich in meinem Alltag integriert.

Ich nutze jährlich die Möglichkeit ein Schweige-Retreat zu besuchen und von diesen Zeiten, jenseits des Alltags, zu profitieren. Meine bisherigen Retreats habe ich bei Charlie Pils, Franz Möckl , Ursula Lyon und Wolfgang Seifert in unterschiedlicher Häufigkeit, erlebt.

Aufgrund meiner persönlichen Erfahrungen, meiner eigenen Achtsamkeitspraxis, meiner Berufserfahrung, meinem „ Mensch sein“, ist es mein Anliegen meine Mitmenschen zum Innehalten einzuladen, sie zu ermutigen sich auf ihren Weg zu sich selbst zu begeben und sie zu unterstützten, sich zu ermächtigen ihre Eigenverantwortung zu leben.

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Sind
Sie bereit? Ich freue mich, wenn ich Sie auf Ihrem Weg begleiten darf!

Teile diese Seite mit einem Klick auf: